Wieso Ihr jetzt auf Kettenwachs umsteigen solltet!

Eine echte Alternative zu Heißwachs

Sichert euch 15% Rabatt mit dem Code roadbikelife15

In diesem Beitrag möchte ich Euch über die Vorteile von Kettenwachs aufklären und zeigen wieso sich ein Wechsel für die meisten lohnen könnte. Ich erkläre im Detail wie die Schmierung mit Wachs funktioniert und möchte Euch auch noch ein spannendes Produkt der Firma Optimize vorstellen. Ziel des Produkts ist die Vorteile von Wachs und Öl zu vereinen.

Wo entsteht eigentlich die Reibung bei der Kette?

Der Großteil der Reibung entsteht in der Kette, zwischen den Rollen bzw. den Kettengliedern. Das wird häufig vernachlässigt und ist der größte Fehler, wenn es darum geht die Reibung an der Kette zu reduzieren.

Viele meiner Freunde schwören auf Heißwachs und ich denke sie tun das aus gutem Grund. Für meinen Geschmack war das Heißwachsen der Kette aber deutlich zu aufwändig und ich habe bisher auf das gute alte Kettenöl gesetzt. Allerdings stört mich sehr, dass Kette und Kassette viel zu schnell verdrecken. Das ist weder schön für die Optik, noch für die Performance. In diesem Beitrag behandelt ausschließlich das Thema Flüssigwachs, denn es kann eine echte Alternative zum Heißwachs sein. 

Wie kommt es dazu, dass Kettenwachse deutlich effizienter als Öle schmieren?!

Dreckabweisend:
Schmutz ist der wahre Feind einer effizienten Kette! An Wachs haftet Schmutz deutlich schlechter als an Öl. Unter Labor Bedingungen sind Kettenwachse schon schneller als Öl, wenn es dann auf die Straße und in den Renneinsatz geht, werden die Kettenöle noch weiter abgeschlagen.

Selbstschmierend:
Wie kann eine gewachste Kette sich selbst schmieren?!
Beim Auftragen des Wachses kriecht der Wachs auch in das Innere der Kette. Bei jeder Umdrehung der Kette presst sich Wachs aus dem Inneren der Kette nach außen, dadurch bleibt das Innere frei von Dreck und auf der Innenseite der Kette befindet sich dauerhaft Wachs. Bei Öl kann der Dreck in das Innere der Kette eindringen und sorgt so für erhebliche Reibungsverluste.

Selbstreinigend:
Mit jedem gefahrenen Kilometer fällt immer ein klein wenig Wachs ab, der sich mit Staub oder Schmutz verbunden hat. Dadurch kann eine saubere Kette zu jedem Zeitpunkt gewährleistet werden, und das ölige Chaos zuhause wird komplett vermieden. Es ist theoretisch nicht nötig, die Kette zu reinigen, ideal für alle, die keinen Garten o.ä. haben. Es wird einfach etwas neuer Wachs aufgetragen.

Weitere Vorteile

Einfachheit:
Eine häufige Falschannahme ist, dass Wachs aufwendiger ist anstatt mit Öl zu schmieren. Flüssigwachse werde genauso wie Öl aufgetragen, benötigen dann aber etwas Zeit, damit das Wasser aus dem Wachs abtrocknet.

Kostengünstig:
Niedrige Reibung resultiert in weniger Verschleiß, gemessen daran sind fast alle Kettenwachse günstiger als Öl.

Umweltfreundlich:
Viele Öle und Degreaser (Entfetter) sind nicht umweltfreundlich. Kettenwachse dagegen schon. Es kommt auch besonders auf die Zusätze an. PTFE sind Mikroplastikpartikel, die das Grundwasser stark verschmutzen, stattdessen sollte man lieber auf andere Zusätze wie Graphen oder Graphit zurückgreifen.

Über das Optimize Graphen Kettenwachs

Was unterscheidet Optimize Flüssigwachs von anderen Wachsen und Ölen? 

Unser Produkt hat alle oben aufgeführten Vorteile und geht in Sachen Reibungsreduzierung noch einmal darüber hinaus. Durch die Verwendung von Graphen (einlagigem Kohlestoff) wird die Reibung auch gegenüber anderen Wachsen und Ölen noch einmal deutlich vermindert. 

Wie kommt es zu der geringen Reibung?

Graphen sind Kohlenstoffplättchen, die nur ein Atom dick sin, durch diesen speziellen atomaren Aufbau kommt es zu quantenphysikalischen Effekten in den Plättchen. Unter anderem werden sie 200-mal stärker als Stahl, bleiben dabei flexibel und wirken extrem reibungsreduzierend. Je mehr Lagen auf einander liegen, desto geringer die Reibung - einfach verrückt! Da die Platten so dünn sind, dringen sie auch in den letzten Winkel der Kette vor.

Raketentechnik für die Kette!

Wie funktioniert der Graphit Kettenwachs? Was ist daran anders?

Graphit ist der kleine Bruder von Graphen. Graphit besteht aus gestapelten Kohlenstoff Atomplatten. Hier treten keine quantenphysikalischen Effekte auf, aber durch geringe Bindungskräfte zwischen den Atomen ist die Reibung bei Graphit geringer als bei anderen Ölen und Wachsen, aber nicht so gering wie bei Graphen. Also ideal für den täglichen Gebrauch.

Das Wachs hält das Innere der Kette kontaminationsfrei. Das Graphit wirkt innen und außen reibungsreduzierend und bildet eine Gleitschicht auf den Komponenten.

Für wen ist was?

Graphen: Für ultimative Performance: Ihr seid auf der Such nach jedem Watt und der geringsten Reibung? Dann ist das euer Produkt!

Graphit: Die Budgetvariante für deutlich erhöhte Lebensdauer der Komponenten.

Besucht gerne unsere Webseite und lernt unsere Produkte kennen.

Sichert euch 15% Rabatt mit dem Code roadbikelife15

 

Kommentare powered by CComment